Freitag, 18. August 2017 Home Infos Infos Impressum
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bäderdreieck Info
Orte
Übernachtung
Klinik/Sanatorium
Wellness
Sport
Ausflugsziele
Essen & Trinken
Aktuelle Nachrichten
01.04.2006,  Bad Füssing: 2005 Europas übernachtungsstärkster Kurort
Bad Füssing – Bad Füssing im Bayerischen Thermenland war 2005 Europas übernachtungsstärkstes Heilbad. Das Gesundheitszentrum im Passauer Land nahe der österreich-ischen Grenze registrierte über 2,62 Millionen Übernachtungen. Die Zahl der Übernachtungsgäste stieg um 2,6 Prozent auf 246.055 und damit viermal stärker als in den anderen deutschen Mineral- und Moorheil-bädern. Die Zahl der Tagesgäste in den drei Thermen Bad Füssings lag wieder deutlich über einer Million.

Thermalbadespaß in Bad Füssing – das Heilbad im Passauer Land war auch 2005 mit rund 2,62 Millionen Übernachtungen und 2,6 Prozent mehr Gästeankünften Europas übernachtungsstärkstes Heilbad.

Laut der Statistik der Deutschen Zentrale für Tourismus liegt Bad Füssing auch bei der touristischen Gesamtbetrachtung in der deutschen Tourismus-Hitparade bei den Übernachtungen auf dem fünften Platz, übertroffen nur von Berlin, München, Hamburg und Frankfurt, aber weit vor Fremdenverkehrs-Highlights wie Heidelberg oder den Nordsee-Inseln.

Bei den deutschen Mineral- und Moorheilbäder insgesamt nahm die Zahl der Gästeankünfte laut Statistik des Deutschen Heilbäderverbands nur leicht um 0,6 Prozent zu. Die Zahl der Übernachtungen ging um 1,7 Prozent zurück (Bad Füssing minus 0,2 Prozent). Das leichte Übernachtungsminus trotz steigender Gästezahlen resultiert in Bad Füssing ebenso wie in den meisten anderen der 320 deutschen Kurorte aus der weiter sinkenden Aufenthaltsdauer. Mit einem Durchschnittsaufenthalt von mehr als 10 Tagen liegt Bad Füssing auch hier deutlich über dem Durchschnitt (übrige deutsche Heilbäder: 5,5 Tage).

Bad Füssing, laut einer Studie Deutschlands bekanntester Kurort, verfügt über 15.000 Gästebetten und die mit 12.000 Quadratmetern größte Thermenlandschaft Europas. Motor des Erfolgs auch im Wettbewerb um Gesundheits- und Wellnessurlauber ist die Wirkung des legendären Bad Füssinger Heilwassers bei Gelenk- und Rückenproblemen.

Trotz der insgesamt drastischen Einbrüche bei den Krankenkassenkuren ist Bad Füssing auch bei den ambulanten Badekuren mit einem Marktanteil von rund 25 Prozent noch immer Marktführer in Deutschland. Bei den Kompaktkuren, für viele Experten die Kur der Zukunft, liegt Bad Füssings Marktanteil sogar bei mehr als 60 Prozent. Mehr als 80 Prozent der Gäste in Bad Füssing sind mittlerweile aber Privatzahler, nur noch 20 Prozent Kassenpatienten. Anfang der 90er-Jahre war das Verhältnis genau umgekehrt.

alle aktuellen Nachrichten anzeigen